Page 13 - JVPAgenda_online
P. 13

Smart-Cities/-RegionsAngefangen von der Abfallwirtschaft, bis hin zu Energienetzwerken (Strommessung, Solarenergie etc.) und Verkehrsmanagement, sind diese wichtige Bestandteile einer Smart-City.Eine andere alternative Möglichkeit der Anwendung smarter Technologie nutzt die amerikanische Stadt Santa Cruz in Kalifornien. Durch die Auswertung historischer Verbrechen und Überwachungsdaten, die durch die Behörden aufgenommen wurden, analysiert ein Algorythmus in welchen Stadtteilen höhere Polizeipräsenz notwendig sein wird. Das Analysetool errechnet jeden Tag 10 Bereiche, die besondere Aufmerksamkeit erhalten sollen. Allein in der Testphase sind die Einbrüche um 27% zum Jahr davor gefallen.Die DigitalisierungMöglichkeiten unsere Städte in das 21. Jahrhunderte zu transferieren. Die Notwendigkeit, die permanent wachsenden Städte nachhaltiger zu entwickeln, ist sichtbarer denn je. Ein Ansatz ist das “Smart City/Regions”- Modell in dem Prozesse mithilfe von IKT –Technologie effizienter, lebenswerter und umweltfreundlicher gestaltet werden können. So hat Kopenhagen in der Smart- City Bewegung im Bereich Umwelt eine Führungsrolle eingenommen. Mit vielen innovativen Strategien will Dänemarks Hauptstadt bis 2025 „CO2“-neutral werden. Kopenhagens robuste digitale Infrastruktur vereinfacht zweifellos die Umwandlung in Richtung Smart City. Im Bereich Verkehr hat Kopenhagen ein ausgeklügeltes System für Radfahrer in der Stadt entwickelt. Das „Copenhagen Wheel“ ist ein Projekt, welches normale Fahrräder zu Hybrid E-Bikes umwandelt. Dies hat Auswirkung auf den lokalen Verschmutzungsgrad, Verkehr und das Straßenbild. Nutzer können sogar mit ihrem Smartphone ihre Räder ab- und aufschließen.Mit Hilfe der IKT-Technologien können stadtinterne Prozesse vereinfacht und effizienter gestaltet werden.schafft neueForderungen der Jungen ÖVP:• Förderung digitaler Infrastruktur in urbanen Gebieten• Einsatz von intelligenten Stromnetzen und Energiemessung zur Effizienzsteigerung• Sinnvolle Integration von Informations- und Kommunikations-Technologien (IKT) in das städtische Alltagsleben (APP Services in Transport und Energiewirtschaft etc.


































































































   11   12   13   14   15