Page 27 - JVPAgenda_online
P. 27

Arbeitsmarkt der ZukunftDer Arbeitsmarkt der Zukunft wird het- Das Internet steht für viele als ein Ort der unbegrenzten Freiheit.Doch leider ist auch die digitale Welt dem Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit unterworfen.Seit dem Jahr 2005 sind die Anzeigen im Bereich der Cyber-Kriminalität um fast 500 % gestiegen. Die jüngsten Er- fahrungen im Russland-Ukraine-Konf- likt zeigen darüber hinaus, dass zukün- ftig neben konventionellen militärischen Bedrohungen auch mit koordinierten An- griffen im Rahmen eines Cyberwars zu rechnen ist.Damit wird deutlich, dass wir neben den positiven Effekten der digitalen Freiheit in Zukunft auch verstärkt neue Risiken wie Cyber-Kriminalität, Cyberspionage oder Cyberkriegsführung uvm. thematisieren müssen. Der Anspruch auf Sicherheit des einzelnen Bürgers muss auch im Inter- net gewährleistet werden und die Freiheit des Einzelnen darf auch in der digitalen Welt nicht unbegründet eingeschränkt werden. Alle Eingriffe in die persönliche Freiheit sind daher ausreichend zu doku- mentieren und unter Wahrung der Grun- drechte durch einen Rechtsschutzbeauf- tragten zu prüfen.Um insbesondere der Cyber-Kriminal-ität entgegenwirken zu können, braucht es neue Methoden der Kriminalitäts- bekämpfung (speziell in Hinblick auf die immer problematischere Wirtschafts- spionage). Die Exekutive muss für die digitale Kriminalität ausreichende Res- sourcen zur Verfügung haben. Neben dem Ressourceneinsatz spielt auch die Frage der Eigenverantwortung eine große Rolle. Um die notwendige Aufklärung bei Jugendlichen zu leisten, muss ihnen be- reits in jungen Jahren der bewusste Um- gang mit digitalen Medien und der Schutz persönlicher Daten vermittelt werden.Zusätzlich zu diesen nationalen Maßnahmen sind auf europaweite Her- ausforderungen auch europäische Ant-worten notwendig. Aus diesem Grund soll ein europäisches Cyberwar-Kompetenz- zentrum in Rahmen einer gemeinsamen europäischen Verteidigung eingerichtet werden, um uns vor terroristischen oder anderen Angriffen im Internet schützen zu können. Grundlage dafür muss die Ein- führung eines Cyber-Sicherheitsgesetzes sein, mit dem die europäischen Stand- ards im digitalen Schutz kritischer Infra- struktur etabliert werden. Erfolgreiche Zusammenarbeit setzt jedoch ein gef- estigtes Vertrauen der Mitgliedsstaaten untereinander voraus. Daher ist die Un- terzeichnung eines Non-Spying-Agree- ments innerhalb der Europäischen Union notwendig.Forderungen der Jungen ÖVP:• Schaffung ausreichender Ressourcen für die Cyber-Exekutive• Vernetzung der Exekutivbehörden mit Unternehmern zur Bekämpfung digitaler Wirtschaftsspionage• Bewusstseinsbildung im Bereich Online Sicherheit bei Jugendlichen• Schaffung eines gemeinsames Europäisches Cyberwar-Kompetenzzentrums• Einführung eines Cyber-Sicherheitsgesetzes zum Schutz kritischer Infrastruktur• Eintreten für ein europäisches Non-Spying-Agreement durch Österreich


































































































   25   26   27   28   29