Page 6 - JVPAgenda_online
P. 6

Individualität & VerantwortungDie Individualität der Menschen muss in der digitalen Welt gewährleistet werden. Das erfordert ausreichenden Schutz und Sicherheit des Einzelnen und das Recht auf Privatsphäre auch im Netz. Die Ver- wendung persönlicher Daten darf nur eigenständig und eigenverantwortlich geschehen, im Wissen, wer diese nutzt und auf diesen Zugriff hat. Der Einzelne muss frei entscheiden können, wie er seine Daten verwaltet und welche Daten im Internet gelöscht werden sollen.Der Wert der Individualität bedingt auch Verantwortung. In einer digitalen Welt von morgen braucht es verantwortungs- bewusste Bürger, die den Mut haben die Veränderung wahrzunehmen und sich durch Leistung einzubringen. Es benötigt daher Anreize, die Digitalisierung und die damit verbundenen Potenziale zu nutzen. Der Staat muss dafür viel mehr Verantwortungsräume für den Einzelnen öffnen sowie bestehende Einschränkun- gen reflektieren. Gleichermaßen trägt der Einzelne die Verantwortung mit sein- en Daten sorgfältig umzugehen.LeistungWir sind davon überzeugt, dass Leistung in der digitalen Welt noch mehr zählenwird. Wer sich einbringt in Schule, Beruf, Studium oder Familie, ist ein Gewinn für sich, für andere und für die Gesellschaft. Der Staat und die Allgemeinheit haben die Leistungen der Einzelnen anzuerk- ennen, zu fördern und zu unterstützen. Die Digitalisierung eröffnet neue Mögli- chkeiten Leistung zu erbringen und an- zuerkennen. Der Staat muss daher In- novationen fördern und die überholte Bürokratie im Sinne leistungsorientierter Innovation abbauen.Chancengerechtigkeit & NachhaltigkeitDie Vielfalt der Einzelnen erfordert auch Chancengerechtigkeit. Gleichheit schafft Stagnation und Stillstand – stattdessen braucht es mehr Chancen durch Wahl- freiheit, sozialer Aufstieg durch bessere Bildung, bessere Bildung durch Individ- ualisierung, mehr Möglichkeiten, die in- dividuellen Potenziale zu realisieren und das persönliche Lebensglück im digital- en Zeitalter zu suchen – all dies schafft Gerechtigkeit. Um fähig zu sein, die voranschreitende Entwicklung der Digi- talisierung begleiten zu können, braucht es eine generationengerechte sowie -übergreifende Politik. Wir sind davon überzeugt, dass die Forderungen der digi- talen Agenda nur im Lichte der Nachhal- tigkeit umsetzbar sind.SolidaritätIm Sinne der Solidarität sehen wir die Gemeinschaft in der Pflicht dem Ein- zelnen zu helfen. Dabei gilt das Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die gewonnene wirtschaftliche Leistungskraft aus der digitalen wirtschaftlichen Produktivi- tätssteigerung ermöglicht es, aus deren Erträgen auch Leistungen der sozialen Sicherheit mitzufinanzieren. Solidarität ist aber keine Einbahnstraße – wem ge- holfen wird, der soll auch selbst zu Hilfe- leistungen bereit sein. Dabei ist auch auf die generationenübergreifende Solidar- ität zu achten. Die ältere Gesellschaft darf aufgrund der Entwicklungen nicht im Stich gelassen werden.


































































































   4   5   6   7   8