Internationale Befreiungsfeier in der
KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Internationale Befreiungsfeier in der
KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Es ist die Verantwortung unserer Generation, die Erinnerungen an die Gräueltaten des Zweiten Weltkrieges wachzuhalten und dafür zu sorgen, dass aus einem „Niemals Vergessen“ ein „Nie Wieder“ wird. Deshalb waren wir gestern als JVP bei der Internationalen Befreiungsfeier in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen und haben gemeinsam ein Zeichen gegen das Vergessen gesetzt.

 

Unter dem Motto „Niemals Nummer. Immer Mensch.“ haben gestern über 9 000 Menschen aus aller Welt der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen durch die US – Truppen Anfang Mai 1945 gedacht. Im KZ Mauthausen und seinen 49 Nebenlagern waren rund 200.000 Personen aus aller Welt interniert, mindestens 90.000 davon starben. Am 5. Mai 1945 wurde das KZ von US-Truppen befreit.

 

Wir, als die JVP, wollen uns auch weiterhin für eine starke und aktive Erinnerungs- und Gedenkkultur in Österreich einsetzen. Besonders die vor kurzem veröffentlichten Zahlen, wonach viele Schülerinnen und Schüler in Österreich nur wenig über den Holocaust und dieses dunkle Kapitel wissen, zeigen, dass gerade wir Jungen besonders gefragt sind, an einer aktiven Erinnerung- und Gedenkkultur zu arbeiten.

 

Als JVP haben wir bereits letztes Jahr einen Schwerpunkt zum Thema Gedenken im Rahmen unserer politischen Arbeit gesetzt. Diesen Weg werden wir konsequent weitergehen und uns dafür einsetzen, die Erinnerungen an die schrecklichen Verbrechen des Zweiten Weltkriegs wachzuhalten.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

X