Internationaler Stammtisch „Erfolgsrezept Kooperation“

Internationaler Stammtisch „Erfolgsrezept Kooperation“

Am 24. Oktober fand unser Internationaler Stammtisch Erfolgsrezept Kooperationin Zusammenarbeitmit der Aktionsgemeinschaft, im Café Edison statt.

Gemeinsam mit der Internationalen Sekretärin der Aktionsgemeinschaft Sophia Skoda, der Kabinettsmitarbeiterin des BMWFW Melina Schneider und dem Start-up-Unternehmer Jakob Reiter diskutierten wir darüber, wie die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft den Standort Österreich nach vorne bringen kann.

Österreichs Wirtschaftsstandort profitiert von der hohen F&E-Quote seiner Unternehmen. An Bedeutung gewinnen jedoch auch der Wissenstransfer und die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen. Nicht nur im Bereich der Grundlagenforschung sind Universitäten & Fachhochschulen von großer Bedeutung. Immer mehr Spin-Offs – also Ausgründungen aus Hochschulprojekten – spielen eine gewichtige Rolle für die Wirtschaft.

Im Fokus der Diskussion standen das Verhältnis zwischen Grundlagenforschung und angewandter Forschung auf Hochschulen, die Rahmenbedingungen, die es braucht, damit Universitäten und Fachhochschulen optimal kooperieren können und nationale & internationale Best-Practice-Beispiele.

Vielen Dank an Sophia Skoda, Melina Schneider und Jakob Reiter für die spannende Diskussion. Wir freuen uns schon auf den nächsten Internationalen Stammtisch, am Montag, den 5 Dezember.