Langjährige JVP-Forderung
umgesetzt

Langjährige JVP-Forderung
umgesetzt



Lehrlingsoffensive bietet neue Perspektiven für junge Menschen und den Standort



“Als JVP kämpfen wir seit Jahren für die Aufwertung der Lehre. Mit der heute von der Bundesregierung im Ministerrat beschlossenen Lehrlingsoffensive wird eine langjährige Forderung der Jungen ÖVP erfüllt”, freut sich Martina Kaufmann, JVP-Nationalratsabgeordnete und Lehrlingssprecherin der ÖVP, über den heutigen Beschluss im Ministerrat. “Österreich wird bereits jetzt international für sein duales Ausbildungssystem beneidet. Mit dieser Lehrlingsoffensive erkennen wir in Österreich endlich die Chancen der Digitalisierung und passen unsere Lehrberufe an den technologischen Wandel an.”

 

Gerade für die Junge Volkspartei sind die Optimierungen rund um das Erfolgskonzept der Lehre zentral. Denn von den über 100.000 Mitgliedern der JVP sind rund die Hälfte Lehrlinge. “Wir haben uns seit Jahren vor allem für die Aufwertung des Meisters, die Modernisierung der Lehrberufe und ein Ende des Förderdschungels in der Lehrlingsförderung eingesetzt. Diese Reform ist ein erster Erfolg dieses Herzensanliegens der JVP”, so auch Stefan Schnöll, Bundesobmann der Jungen ÖVP.

 

“Die heute auf den Weg gebrachten Reformen sind ein wichtiger Schritt hin zu einer echten Attraktivierung des Lehrberufes und zu einer Gesamtstrategie im Bereich der Lehre. Durch die Schaffung 13 neuer Berufsbilder für rund 2.000 Lehrlinge stärkt die Bundesregierung vor allem den Wirtschaftsstandort Österreich. Das bringt auch den heimischen Unternehmen mehr Möglichkeiten und sichert unsere Fachkräfte der Zukunft. Als JVP freuen wir uns jetzt auf die rasche Umsetzung dieser Maßnahmen”, so die Grazer Abgeordnete Martina Kaufmann abschließend.