Politischer Aschermittwoch

Politischer Aschermittwoch

 

Am Mittwoch den 14.02.2018 veranstalteten sowohl die JVP Niederösterreich als auch die JVP Kärnten einen politischen Aschermittwoch. In Niederösterreich blickte Landesobmann Bernhard Heinreichsberg auf die intensiven und erfolgreichen Monate des Wahlkampfes zurück, während in Kärnten gerade die letzten Wochen vor den Landtagswahlen anbrechen.

 

In Niederösterreich ist seit der Amtsübergabe letztes Jahr von Lukas Michlmayr an Bernhard Heinreichsberger & sein Team einiges passiert. Unser niederösterreichischer Landesobmann hat sein erster Jahr Revue passieren lassen und kann auf eine durchwegs positive Bilanz sowie ein hervorragendes Ergebnis der Landtagswahlen für die Junge ÖVP zurückblicken.

Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner brachte die gute Stimmung der gewonnenen Wahlen mit nach Kärnten und stellte das Miteinander in den Mittelpunkt. Der Einladung in Kärnten folgten über 1200 Gäste, die den Reden von JVP-Landesobmann Julian Geier, Landesparteiobmann, LR Christian Benger, Caroline Pribassnig, Johanna Mikl-Leitner und Bundeskanzler Sebastian Kurz folgten. Julian machte in seiner Rede deutlich, wie wichtig die Digitalisierung für Kärnten ist. Ohne mit der Zeit zu gehen, kann dem Brain-Drain nicht entgegengewirkt werden. Mithilfe einer digitalen Universität soll Kärnten zum Vorreiter werden und so die jungen Leute im Bundesland halten können. LR Christian Benger stellte die Wichtigkeit von Reformen für Kärnten in den Mittelpunkt. Bundeskanzler Sebastian Kurz versprach gemeinsam Kärnten wieder auf die Überholspur zu bringen und mit den Kärntner Ministern das Team in Kärnten dabei zu unterstützen, in Kärnten ein Ergebnis wie am 15. Oktober zu erreichen. Zu den Ehrengästen zählten BM Elisabeth Köstinger, BM Josef Moser und BM Juliane Bogner-Strauß