Landkarte mit der Strecke der JVP-Balkanreise Gruppenfoto der JVP-Delegation in Kroation

Westbalkanreise der
Jungen ÖVP

Donnerstag, 23.2.2017:

Heute Morgen fiel der Startschuss für die JVP Westbalkan-Studienreise. Unseren ersten Halt hatten wir heute in Ljubljana mit einem Besuch bei der österreichischen Botschafterin Mag. Sigrid Berka in der Residenz und unseren Partnerorganisationen Mlada Slovenija (Junges Slowenien), Nova Generacija Slovenske Ljudske Stranke (Neue Generation der Slowenischen Volkspartei) und Slovenska Demokratska Mladina (Slowenische Demokratische Jugend)

im Parlament. Schon am ersten Tag konnten wir viele neue, vielen bisher nicht bekannte Erkenntnisse zur Beziehung zwischen Österreich und Slowenien gewinnen. Wie wir erfahren durften ist Österreich auch ein wichtiger politischer & wirtschaftlicher Partner für Slowenien. Österreich ist mit ca. 6 Mrd. EUR und rund 48% aller Auslandsinvestitionen im Land, mit Abstand der bedeutendste Investor. Außerdem ist Slowenien beim Pro-Kopf-Import österreichischer Waren ist Slowenien mit einem Wert von mehr als 1.300 EUR absoluter Spitzenreiter. Slowenien wird 2018 übrigens auch das erste Land der EU-Osterweiterung in den Jahren 2004 und 2007 sein, dass von einem Nettoempfänger- zu einem Nettozahlerland wird. Ein kurzer kultureller Programmpunkt durfte natürlich auch nicht fehlen: Nach einer wunderbaren Stadtführung und einer kurzen Bootsrundfahrt geht’s weiter nach Zagreb!

 

Freitag, 24.2.2017:

Tag 2 auf unserer Südosteuropa-Reise mit der Junge ÖVP. War wieder ein spannender Tag! Heute waren wir in Zagreb unterwegs und besuchten unter anderem die Botschaft und unseren Botschafter Dr. Wiedenhoff, die Konrad-Adenauer-Stiftung und haben von unserer Partnerorganisation eine spannende Führung durch die Altstadt bekommen! Im Anschluss besuchten wir auch die Parteizentrale der Hrvatska demokratska zajednica (Kroatische Demokratische Union). Vielen Dank & „hvala“! Weiter geht’s nach Sarajevo!

 

Samstag, 25.2.2017:

Hallo Sarajevo – Tag 3 geht nun zu Ende!

Nach einem Einblick in das „komplizierteste Staatssystem der Welt“ konnten wir, dank den Vorträgen beim Polizeiattaché Wolfgang Pichler und dem Verteidigungsattaché Oberst Michael Pesendorfer in der Botschaft zu Gast bei Botschaftsrat Dr. Wolfgang Thill, viele neue Erkenntnisse über das Land, dessen Entwicklung und die politische Situation vor Ort erfahren. Im Anschluss folgte ein Besuch des Rathauses und ein kurzer Stadtspaziergang durch die neben Österreichischen Baukultur liegende osmanisch geprägte Altstadt mit einem kurzen Halt am Ort des Attentats an Thronfolger Franz Ferdinand. Vielen Dank an die Botschaft und die Partnerorganisationen der YA SDA und Mladez HDZ für die tolle Organisation!

 

Sonntag, 26.2.2017:

Tag 4 ist vorbei und mit vielen spannenden Eindrücken zum politischen System auch aus Banja Luka und damit auch aus der zweiten Entität in Bosnien und Herzegowina, machen wir uns wieder auf den Weg nach Österreich! Es war wieder einmal sehr spannend einen Einblick auch in das politische Geschehen in Banja Luka zu bekommen und gemeinsam mit der Ministerin für lokale Selbstverwaltung interessante Themen zu Diskutieren. Wir sagen Danke und doviđenja und nun geht es zurück nach Österreich!

 

Unser Referent für Internationales der Jungen ÖVP Kärnten, Alvin Bijedic, hat dieses Reisetagebuch verfasst.