YEPP Council in Wien eröffnet

YEPP Council in Wien eröffnet

150 Delegierte aus ganz Europa diskutieren Fragen der Nachhaltigkeit auf europäischer Ebene

 

Im Rahmen eines YEPP Council of Presidents begrüßt die Junge ÖVP diese Woche über 150 Delegierte aus ganz Europa in Wien. Die Junge Europäische Volkspartei (YEPP) stellt mit 62 Mitgliedsorganisationen die größte politische Jugendorganisation Europas dar und zählt in Summe über eine Million Mitglieder. Unter dem Motto „Respect your Mother“ diskutieren die Delegierten ab heute drei Tage lang das Thema Nachhaltigkeit auf europäischer Ebene und sammeln Ideen für ein nachhaltiges Europa.

 

„Als Junge ÖVP freuen wir uns besonders, unsere Freunde der YEPP diese Woche in Wien begrüßen zu dürfen, um gemeinsam an Konzepten für die großen Herausforderungen unserer Zeit zu arbeiten. Dieses Jahr setzen wir das Thema Nachhaltigkeit ganz oben auf unsere politische Agenda und haben uns deshalb auch dazu entschlossen, die Konferenz mit unseren europäischen Partnerorganisationen diesem zentralen Zukunftsthema zu widmen. Als JVP nehmen wir Nachhaltigkeit in allen Bereichen sehr ernst – vom Budget über den Umgang mit unseren Ressourcen bis zur Verantwortung gegenüber unserer Umwelt. Umso wichtiger ist es für uns, hier gemeinsam mit der YEPP an einem Strang zu ziehen“, so Stefan Schnöll, Bundesobmann der Jungen ÖVP, anlässlich der Eröffnung des YEPP Councils am Donnerstag.

 

Im Zuge des Councils diskutiert die Junge Europäische Volkspartei unterschiedliche Resolutionen aus allen Mitgliedsstaaten rund um das Thema Nachhaltigkeit. Im Vordergrund der Diskussion steht hierbei unter anderem das Erreichen der Pariser Klimaziele, der europäische Ausstieg aus der Atomenergie sowie die längerfristige Reduzierung von Müll und die Etablierung von umweltschonenden Wertstoffkreisläufen auf europäischer Ebene. Im Zuge des Councils freut sich die Junge ÖVP gemeinsam mit der YEPP auch hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft begrüßen zu dürfen – unter anderem den Bundesminister für Europa Gernot Blümel sowie die Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.

 

„Für uns als Junge ÖVP hat das Arbeiten an einem nachhaltigen und lebenswerten Europa auf allen Ebenen oberste Priorität. Dazu gehören in erster Linie auch der Klima- und Umweltschutz. Aus diesem Grund wollen wir die nächsten Tage nutzen, um gemeinsam mit unseren europäischen Partnerorganisationen aktiv an Lösungen für den Klimawandel zu arbeiten und uns in unseren Organisationen über ganz Europa hinweg intensiv mit diesem Thema auseinanderzusetzen und ein noch stärkeres Bewusstsein dafür zu schaffen. Herausforderungen, wie diese, können wir nur gemeinsam auf europäischer Ebene lösen und umso wichtiger ist es, hier auch auf Ebene der Jugendorganisationen in einen intensiven Dialog zu treten“, so Christian Zoll, JVP-Spitzenkandidat für die EU-Wahl und Vizepräsident der YEPP, abschließend.

X