Neues Budget schafft
endlich Generationen-
gerechtigkeit

Neues Budget schafft
endlich Generationen-
gerechtigkeit

Erhöhte Mittel in Bereichen Forschung und Bildung stellen wichtige Zukunftsinvestitionen dar

 

Mit dem heute von Finanzminister Hartwig Löger präsentierten Doppelbudget beendet die Bundesregierung endlich die jahrzehntelange Schuldenpolitik in Österreich und schafft ein System, das nicht mehr zu Lasten der nächsten Generation wirtschaftet. Erstmals seit 1954 wird es einer Regierung gelingen, ohne neue Schulden auszukommen und ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Budget zu schaffen, bei dem wir mehr einnehmen als ausgeben.

 

Die Junge ÖVP setzt sich bereits seit Jahren für ein Ende der Schuldenpolitik ein und forderte schon lange ein Budget, das beim System spart und nicht bei den Menschen. Nur so können wir auch den nächsten Generationen einen ausgeglichenen Staatshaushalt übergeben und dafür Sorge tragen, dass der Schuldenrucksack für uns Junge zukünftig kleiner wird.

 

Besonders erfreut zeigt sich die Junge ÖVP über die geplanten Investitionen im Bereich der Forschung und der Bildung. Vor allem die Universitäten werden mit zusätzlich 1,6 Milliarden Euro bis 2022 unterstützt, was zu entscheidenden Verbesserungen im Hochschulbereich führen wird. Für die nächste Generation stellt dieses Budget einen Meilenstein dar. Die neue Bundesregierung hält in ihren ersten 100 Tagen eines ihrer wichtigsten Versprechen. Gemeinsam starten wir nun in eine neue Zukunft für uns Junge, in der es jungen Menschen hoffentlich wieder möglich sein wird, sich in diesem Land etwas aufzubauen.

X