Niemals Vergessen!

Niemals Vergessen!

 

 

JVP setzt ein Zeichen & besuchte mit 50-köpfiger Delegation ehemaliges Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau

 

Unsere Generation ist die letzte, die Zeitzeugen der Gräueltaten der Nationalsozialisten und des zweiten Weltkrieges erlebt. Es ist die Verantwortung unserer Generation, die Erinnerung an damals wach zu halten. Als größte politische Jugendorganisation müssen wir dafür sorgen, dass aus einem „niemals vergessen“ auch ein „nie wieder“ wird“.

 

Vergangenes Wochenende besuchte die Junge ÖVP auch weitere historische Stätten, die an die größten Verbrechen des letzten Jahrhunderts erinnern. Neben dem ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau hat die JVP auch die vormalige Emailiewarenfabrik Oskar Schindlers, das ehemalige jüdische Ghetto und die Synagoge in Krakau besucht. Gerade anlässlich des Gedenkjahres mahnt die Junge ÖVP Bewusstsein für die historische Verantwortung Österreichs ein und macht sich für den gemeinsamen Kampf gegen Antisemitismus stark.

 

Als Junge ÖVP wollen wir unserer Verantwortung gerecht werden und haben uns deshalb entschlossen mit einer 50-köpfigen Delegation aus allen Teilen Österreichs an Orte des Erinnerns zu reisen. Gerade als junge Menschen, sollten wir uns in Erinnerung rufen, dass Österreich nicht immer von Freiheit und Demokratie bestimmt war.

 

Die Junge ÖVP rückt im diesjährigen Gedenkjahr unter dem Motto „Niemals vergessen! Die Verantwortung unserer Generation.“ das Gedenken ins Zentrum ihrer politischen Arbeit und versucht mit Workshops, Diskussionen, Reisen und verschiedenen Veranstaltungsformaten gezielt ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen.

 

X